LIN | Wohn- und Geschäftshaus Lindaupark, Rothenburg

Objekt: Wohn- und Geschäftshaus Lindaupark, Rothenburg
Auftraggeber: Benag AG, Sempach Station
Architektengemeinschaft: lilin architekten sia gmbh, Zürich
Status: Gestaltungsplan 2015, Planung / Realisierung 2016 – 2018
Umgebungsgestaltung: Heinrich Landschaftsarchitektur GmbH, Winterthur
Bauingenieur: Hertig Ingenieure AG, Langenthal
HLKS-Planer: Spagnuolo Gebäudetechnik GmbH, Luzern
Elektroplaner: Georg Imbach AG, Neuenkirch

Das letzte unbebaute Grundstück des ursprünglichen Gestaltungsplanes Lindau Süd liegt prominent am südwestlichen Ende der Gesamtüberbauung. Die Gebäudegrössen orientieren sich an der Körnung der den Strassenraum begrenzenden Kubaturen und schaffen einen massstabsgerechten Übergang zu den umliegenden Bauten. Die Gebäudekörper der Wohnhäuser stehen auf einem gemeinsamen Gewerbesockel, der den Terrainverlauf aufnimmt und mittig für eine neue Fussgängerverbindung zwischen dem Lindauweg und der Bertiswilstrasse durchlässig ist. Die beiden kompakten Punkthäuser besetzen den Sockel an der Nordwest- und Südostecke. Die Setzung der Bauvolumen mit Vor- und Rücksprüngen im Sockel schafft ein von der Bertiswilstrasse gut einsehbarer offener Platz. Dieser öffentliche und einladend wirkende Vorbereich ist mit Bäumen gesäumt und lädt Passanten dazu ein, sich entlang den Schaufenstern der Geschäfte aufzuhalten.